Blumenau und Pomerode

Diese beiden Orte gehören zu den wohl bekanntesten deutschen Kolonien in Brasilien. Die typisch deutsche Stadt Blumenau, im Bundesstaat Santa Catarina, hat heute ca. 293'000 Einwohner und wurde 1850 von deutschen Einwanderern unter Führung des Pharmazeuten und Chemikers Dr. Hermann Blumenau gegründet. Die Stadt ist Brasiliens wichtigstes Textilzentrum und wegen seiner schönen Lage und seiner Volksfeste ein bekannter Touristenort.

Höhepunkt ist jedes Jahr das Oktoberfest, das angeblich nur noch vom Münchner Original übertroffen wird. Wem Blumenau nicht deutsch genug, zu touristisch oder zu gross ist, der sollte mit Bus oder Taxi 35 km weiter nach Pomerode fahren, der deutschesten Stadt Brasiliens, wie dort - allerdings auf Portugiesisch - im Prospekt geworben wird. Von den ca. 20'000 Einwohner sollen 75% Deutsch sprechen oder verstehen. Wichtigster Industriebetrieb am Ort ist die Keramikfabrik Schmidt, deren Produkte in ganz Brasilien vertrieben werden.

Homepage Blumenaus.

Sommertemperatur: von 14 bis 28/30 °C   Wintertemperatur: von 0 bis 22°C (es schneit manchmal).