São Paulo: Die Lokomotive - eine Megastadt

Heute leben in der Stadtregion São Paulos 16-18 Mill. Menschen auf 8’000 km².  São Paulo - die drittgrösste Stadt der Welt - ist die Wirtschaftsmetropole Brasiliens und Lateinamerikas und zählt zur Zeit ca. 11,0 Mio. Einwohner (2001). Man fragt sich allerdings, wie lange die Stadt ihr Wachstum noch verkraften wird, ohne vollkommen im Chaos zu versinken.

Als Wirtschafts- und Finanzzentrum wird São Paulo kaum mit dem Tourismus in Verbindung gebracht. Und tatsächlich ist es schwer, sich mit dieser Metropole in der kurzen Zeit einiger Tage anzufreunden. Es ist jedoch ein grosser Irrtum, dass sich São Paulo in seinen wirtschaftlichen Aktivitäten erschöpft. Wer die Stadt wirklich kennt, weiss auch um ihre anderen Qualitäten. Sie ist nicht so gut organisiert wie die argentinische Konkurrentin Buenos Aires, hat nicht die Naturschönheiten und Strände wie Rio de Janeiro und ist nicht so modern und grosszügig wie Brasília.

Warum also sind die Italiener, Koreaner, Japaner, Chinesen, Thailänder, Franzosen, Araber, Spanier und die Brasilianer aus den anderen Bundesstaaten nach São Paulo gekommen und nicht wieder weggegangen? Vielleicht genau deshalb: In der Stadt gibt es Platz für alle Völker und alle Kulturen. Dort mischen sich die Rassen, die Gerüche, die kulinarischen Spezialitäten und Traditionen. Die Seele der Stadt ist zu finden in dem fröhlichen italienischen Durcheinander in Bela Vista, in der asiatischen Organisation von Liberdade, in dem jüdischen Geschäftsviertel Bom Retiro. Die grösste italienische Gemeinschaft ausserhalb von Italien (ca. 3 Millionen) ist in São Paulo zu treffen.

Kulturelle Anziehungspunkte fehlen nicht, von Museen über historische Gebäude und Parks bis hin zu belebten Nächten in den Bars, die niemals zu Ende zu gehen scheinen. Deshalb sagt man: "São Paulo não pode parar", São Paulo kann nicht anhalten - und das ist wahr!

Besuchenswert in der Innenstadt sind: Parque do Ibirapuera - mit seinen verschiedenen Museen und das Planetarium -, Catedral da Sé, Largo São Francisco, Teatro Municipal, Avenida Paulista, Museu MASP, Memorial da América Latina, Instituto Butantã, Museu do Ipiranga und der bekannte Park Simba Safari, eine etwas andere Art, die Tiere zu erleben, und zwar mitten in einer der grössten Metropole der Welt.

Besuchen Sie die Homepage São Paulos.

Lesen Sie etwas über Sicherheit hier.

Sommertemperatur: von 16 bis 32/33 °C   Wintertemperatur: von 6/8 bis 22/25 °C.

Besuchenswert in der Umgebung sind auch:

Campos do Jordão - "Die Schweiz Brasiliens" (Wintertemperatur bis - 4 ºC). Häuser, Alleen und die ganze Landschaftsgestaltung passen zu dem kühleren Bergklima (1200 bis 1700 m hoch).

O charme do estilo alpino

Campos do Jordão.

Aparecida do Norte - Das "katholische Mekka" Brasiliens.

Ilha Bela - Eine sehr schöne Insel.

Ubatuba - Ein schöner Strand.

Águas de Lindóia und Serra Negra - Thermal- und Mineralbäder.

 Die Rodeos von der Country-Stadt Barretos - einmal im Jahr findet hier eines der grössten Rodeos der Welt statt.